Teltonikas erster 5G Router

Neue 5G Router von Teutonica

Teltonika bringt ersten 5G Router auf den Markt

Teltonika, einer der führenden Hersteller von industriellen Mobilfunkroutern stellte am 5. September in einem Online – Event seinen lang erwarteten 5G-fähigen Router vor und hatte dabei eine Überraschung im Gepäck. „One more thing“ – wie es bei Apple geheißen hätte. 

RUTX50 – nach langem Warten endlich verfügbar

Der Hersteller aus Litauen kündigte bereits in 2020 den ersten 5G Router an, doch musste die IoT Community fast 2 Jahre auf das Produkt warten, das zunächst nur in kleinen Mengen bestellbar ist. Die allgegenwärtige Chipknappheit spielt auch hier eine Rolle. Zusätzlich nannte Lukas Žarovas (Head of Hardware Department) die Entwicklung leistungsfähiger und gleichzeitig kompakter Antennen als Herausforderung. Das ist verständlich – unterstützt das Gerät doch ein breites Frequenzspektrum von 700MHz bis 3500Mhz.

Leistungsmerkmale: 5G und High-Speed LTE

Grundsätzlich basiert der RUTX50 auf den Geräten der RUT „X“ Serie für LTE, genauer gesagt ist es in vielerlei Hinsicht identisch mit den bisherigen Modellen RUT X11 und RUTX14:

  • Starke Quad-Core 700 MHz CPU
  • Ethernet: 4 x Gbit LAN, 1 Gbit WAN
  • WiFi, GPS und USB Port
  • 2 SIM Slots, alternativ nutzbar (1 Modem)
  • Bewährtes RUT OS Betriebssystem
  • Teltonika RMS – Remote Management System
  • 132 x 44 x 95 mm

Die Unterschiede stecken logischerweise im neuen 5G Modem Chip. Dieser bietet:

  • 5G mit bis zu 3,3 Gbit/s im Download
  • 5G mit bis zu 900 Mbit/s im Upload
  • 4G CAT 20 mit 2 Gbit/s Download und 200 Mbit/s Upload
  • 3G Unterstützung
  • Kein 2G, kein Bluetooth

Ein deutlicher Schritt gegenüber dem bisherigen Topmodell RUTX14;  nicht nur bei den 5G Geschwindigkeiten, sondern auch bei LTE.

Dazu sind allerdings Antennen erforderlich, die im 4×4 Modus zusammenarbeiten. Das ist bei der Beschaffung von externen Antennen zu beachten. Die Antennenhersteller – wie Poynting – sind darauf mit dem Modell XPOL 0001-V2-41 aber bereits vorbereitet.

RUTX50 Router 5G Teutonica Digital SIM

Vorteile in der Praxis

Einerseits ist das Bestreben, die neueste Technologie zu verwenden verständlich, andererseits stellt sich die Frage nach den konkreten Vorteilen, die 5G bringt. Zunächst ist Voraussetzung, dass 5G Empfang überhaupt verfügbar ist. In einem typischen IoT-Projekt wird das nicht an allen Standorten der Fall sein. Trotzdem kann man mit dem RUTX50 von Teltonika auch schon in der Übergangszeit von schnellerem LTE profitieren, sofern das Netz entsprechend konfiguriert ist. Wer symmetrische Bandbreiten sucht – also auch einen starken Upload benötigt – wäre in der nächsten Zeit vermutlich mit dem Modell X12 aufgrund der zwei LTE Modems mit Kanalbündelung (bonding) besser bedient. 

Ob die bekannten Vorzüge von 5G, wie höhere Geschwindigkeit und niedrigere Latenz, tatsächlich relevant sind, muss je nach Anwendung beurteilt werden. 

Wir empfehlen jedoch, sich nicht vom Buzzword 5G blenden zu lassen. 

Die Use-Cases, die 5G wirklich erfordern, müssen erst noch erdacht werden. Dafür steht mit dem RUTX50 aber bereits heute eine leistungsfähige Hardware bereit.

Dann bleibt also als wichtigstes Argument die Zukunftssicherheit, die ein 5G-fähiges Gerät bietet. Auch wenn 4G seinen Höhepunkt noch lange nicht überschritten hat, wird die Zeit kommen, zu der 4G – LTE Geräte ausgetauscht werden müssen.
Der RUTX50 kann dann bleiben.

One more thing – Das TRB500 Gateway

Und schließlich gab es doch noch eine kleine Überraschung: Denn wer hätte gedacht, dass Teltonika dem erwartbaren RUTX50 noch ein günstigeres Gateway zur Seite stellt?
Ein Gerät aus der TRB Serie, das auf den zweiten SIM Slot, WiFi, GPS und die Routing – Funktionen verzichtet, sondern sich ganz im Stile eines TRB140 auf die Bereitstellung einer IP Verbindung über Ethernet (oder USB) konzentriert. Aus unserer Sicht eine sehr interessante Option, denn oft wird nur genau das benötigt. Bisher war man mit dem TRB140 aber auf der LTE Seite in der Leistung nach oben begrenzt, nun gibt es die „volle Mobilfunkpower“ auch im TRB – Gewand.

Der TRB500 bringt den gleichen Modem-Chip mit wie der große Bruder RUTX50 d.h. es sind die gleichen hohen Übertragungsgeschwindigkeiten möglich. Damit katapultiert Teltonika seine TRB – Gateway Serie erstmals vom Schmalband Sortiment mit NB-IoT, CAT M1 (LTE-M) und maximal CAT4 in das Highspeed Zeitalter von CAT20 und 5G.

5G Gateway Teutonika Digital SIM.png

Fazit

Mit dem RUTX50 bietet Teltonika keine Sensation, sondern genau das, was die Kunden erwarten: Einen Teltonika Router, der alles mitbringt, was man bisher von Teltonika kannte und zusätzlich eben 5G Kompatibilität. Somit ist es das Beste aus beiden Welten, denn im Umgang mit dem RUT OS, Teltonika RMS oder dem bekannten Zubehör wie Power Supply und Hutschienenadapter muss man sich nicht umstellen. Preislich ist das Gerät ebenfalls, wie gewohnt, attraktiv und wer noch günstiger in 5G einsteigen will, hat mit dem TRB500 eine hoch-interessante Alternative. Die Ersparnis liegen neben Platz und Gewicht bei gut 100 Euro.

Beratung oder Bestellung

Natürlich sind die neuen Modelle von Teltonika bereits bei Digital SIM erhältlich. Für Fragen oder ein Angebot klicken Sie bitte hier.
Einen persönlichen Beratungstermin mit unserem Autor Roland Becker rund um Teltonika Router im allgemeinen und die passenden IoT SIM-Karten buchen Sie bequem unter diesem Link.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.